Destination Roadshow mit Kaffeemobil in Köln 2017

Mit dem Kaffeemobil in Köln

Un­ser Kaf­fee­mo­bil aus Köln ging am 29.03. auf eine er­leb­nis­volle Reise nach… Köln. Eine fast schon un­ge­wohnt kurze An­fahrt, wa­ren wir doch die ver­gan­ge­nen Wo­chen von Ber­lin bis Bar­ce­lona, von Pa­ris bis Mün­chen über­all ge­mie­tet. Die­ses Mal bliebe das Kaf­fee­mo­bil aber in hei­mi­schen Ge­fil­den und war zu Gast auf der De­sti­na­tion Road­show Köln 2017 in der wun­der­ba­ren Was­ser­mann­halle in Köln Eh­ren­feld.

Knapp 200 Be­su­cher ka­men zu die­ser Mar­ke­ting und Event Ver­an­stal­tung, auf der sich ver­schie­de­nen Dienst­leis­ter, Ho­tels und Ca­te­rer vor­stell­ten. Für die Ver­sor­gung mit fri­schem Kof­fein wa­ren wir mit un­se­rem Re­tro Kaf­fee­mo­bil „Emma“ zu­stän­dig. Da wir ge­gen 13 Uhr schon vor Ort zum Auf­bau wa­ren, hat­ten wir ge­nug Zeit alle Vor­be­rei­tun­gen zu tref­fen bis um 15.30 Uhr die Gäste ein­tru­del­ten. Kon­takte wur­den ge­knüpft, Vi­si­ten­kar­ten aus­ge­tauscht und die ers­ten Cap­puc­cino wech­sel­ten die Be­sit­zer. Da wir di­rekt am Ein­gang plat­ziert wa­ren, kam kaum ein Gast in die Halle, ohne ei­nen Zwi­schen­stopp bei uns ein­zu­le­gen. Im laufe des Abends gab es ver­schie­dene Dis­kus­si­ons­run­den und man konnte sich an den Stän­den über die ver­schie­de­nen An­bie­ter in­for­mie­ren. Fast 40 Aus­stel­ler folg­ten dem Auf­ruf und prä­sen­tier­ten ihre Leis­tun­gen. Vor al­lem Ho­tels und Event Lo­ca­ti­ons aus Köln wa­ren ver­tre­ten aber auch Eventagen­tu­ren, Zau­be­rer und Flo­ris­ten. Do­ku­men­tiert wurde der fan­tas­ti­sche Abend von dem Event­fo­to­graf Malte Rei­ter.

Da der Ein­satz un­se­res Kaf­fee­mo­bils rei­bungs­los ge­klappt hat und zu ei­ner er­folg­rei­chen Ver­an­stal­tung bei­ge­tra­gen hat, sind be­reits die nächs­ten Ein­sätze auf den De­sti­na­tion Events ge­plant. Un­ter an­de­rem in Ber­lin und Frank­furt.

 

 

Unser Kaffeemobil mieten

Was ist ei­gent­lich ein Kaf­fee­mo­bil und was ist das be­son­dere an „Emma“ von HEY Cof­fee? Diese Fra­gen ha­ben Sie sich viel­leicht auch schon ein­mal ge­stellt. Hier eine kleine De­fi­ni­tion: Bei ei­nem Kaf­fee­mo­bil han­delt es sich im Grunde ge­nom­men um nichts an­de­res, als um ein Fahr­zeug, auf dem eine Kaf­fee­ma­schine ver­baut und das nö­tige Equip­ment ver­staut ist. Hier­für sind vor al­lem äl­tere Fahr­zeuge aus den 60er bis 80er Jah­ren in Mode. Diese kann man für Ver­an­stal­tun­gen mie­ten und sie ver­brei­ten durch ih­ren nost­al­gi­schen Charme eine be­son­dere Aura. So­mit sor­gen sie für die nö­tige Auf­merk­sam­keit und Ab­wechs­lung auf Events und Mes­sen. Ne­ben der rei­nen Ver­pfle­gung mit le­cke­rem Kaf­fee, spielt das Kaf­fee­mo­bil als Event­mo­dul also eine wich­tige Rolle. Doch häu­fig wer­den auch neuere Fahr­zeuge um­ge­baut, diese ha­ben den Vor­teil, dass man di­rekt mit ih­nen zum Ein­satz­ort fah­ren kann. Dies er­mög­licht na­tür­lich ei­nen fle­xi­ble­ren Ein­satz, da­für aber nur im en­ge­ren Ra­dius.

Kaffeemobil mit Barista-Service
Kaffeemobil mit Barista-Service

Die zwei wich­tigs­ten Un­ter­schiede, die un­ser Re­tro Kaf­fee­mo­bil „Emma“ aus­zeich­nen: Aus zwei­er­lei Grün­den ha­ben wir den Mo­tor und Tank ent­fernt. Dies er­laubt uns zum ei­nen auch un­ter ho­hen Brand­schutz­auf­la­gen zu ar­bei­ten, wie es zum Bei­spiel oft auf Mes­sen der Fall ist. Da kei­ner­lei brenn­bare Flüs­sig­kei­ten mehr in dem Fahr­zeug vor­han­den sind, ist es kon­form mit den meis­ten Auf­la­gen zum Thema Brand­schutz. Zu­dem er­leich­tert das ge­rin­gere Ge­wicht ein ein­fa­che­res ver­la­den in den Trans­por­ter. Da wir eu­ro­pa­weit un­ter­wegs sind, kön­nen wir so schnell und ef­fi­zi­ent alle Orte er­rei­chen.

Kaffeemobil mit Barista-Service

Des wei­te­ren ha­ben wir auf ei­nen ho­hen Auf­bau mit Flü­gel­klap­pen ver­zich­tet. Da diese von der Op­tik nicht schön sind und sie dem Charme des Kaf­fee­wa­gens nicht ge­recht wer­den. Zu­dem spielt auch hier das Thema Brand­schutz eine Rolle. Wenn die Lu­ken nach oben auf­ge­klappt sind, kann eine Sprenk­ler An­lage kei­nen Brand lö­schen, der sich dar­un­ter be­fin­det. Dies ist ein wich­ti­ger Grund, wes­halb wir auf ei­nen gro­ßen Auf­bau ver­zich­tet ha­ben.

Kaffeemobil mit Barista-Service